Institut für Personalführung, Arbeitsrecht und Arbeitswirtschaft e.V.
IPAA

Wie viele Umstrukturierungen haben Sie bereits erlebt? Zu viel? Wie Sie damit umgehen!

Dieses Seminar ist Bestandteil der Reihe Expertenwissen "Wirtschaftswissen Zahlen hinterfragen, bewerten und analysieren"

Mehrwert für die Arbeit im Betriebsratsgremium

notwendiges Spezialwissen im Betriebsratsgremium

Dieses Seminar unterstützt jeden Einzelnen, die fachlichen Kompetenzen als Betriebsrat systematisch und nachhaltig weiterzuentwickeln.

Über die Einzelbuchung des Seminars hinaus bietet IPAA dieses Expertenwissen in Form eines Bündelns von folgenden Einzelseminaren an:

  • Praktisches Finanzwissen

  • Unternehmensführung einmal anders

  • Geschäftsberichte - Schlüssel zum Unternehmen

  • Wirtschaftsausschuss und Aufsichtsrat

Das jeweils benötigte Spezialwissen wird durch den Besuch dieser inhaltlich in Beziehung stehender IPAA-Einzelseminare (Modulverbund) systematisch und nachhaltig vermittelt.

Die Veranstaltungsreihe lebt vom theoretischen Input, der Reflektion von Praxiserfahrungen und von Trainings- und Übungsphasen.

Ziel ist, dass sich die Teilnehmenden persönlich einem Kernkompetenzfeld widmen bzw. den gewählten Schwerpunkt zum zertifizierten "Expertenwissen Wirtschaftswissen - Zahlen hinterfragen, bewerten und analysieren" nutzen.

Expertenwissen mit Zertifizierung

Nach Abschluss aller Veranstaltungen in einem Kompetenzbereich, innerhalb eines Zeitraums von zwei bis drei Jahren, erfolgt eine Zertifizierung zum Betriebsrat mit der Kernkompetenz in seinem besonderen persönlichen Schwerpunkt.

Der Besuch aller im jeweiligen Kernkompetenzbereich angebotenen Fortbildungen wird mit einem gemeinsamen Zertifikat von IPAA und IVTM abgeschlossen.

Das Zertifikat bescheinigt einerseits, dass ein Fachwissen in einem Kerkompetenzbereich erworben wurde, das im eigenen Betrieb oder auch nach der Betriebsratszeit für neue berufliche Herausforderungen genutzt werden kann.

17.09. - 19.09.2018 - 18265E - Timmendorfer Strand, Country Hotel Timmendorfer Strand

Seminarinhalt

Die Unternehmensführung entscheidet über die Umstrukturierungen und stellt die Maximierung des Werts Ihres EVU's in den Mittelpunkt der Überlegungen. Diese Sichtweise scheint alle Überlegungen zum Personalmanagement und sozialverträglichem Umgang miteinander zu überlagern.

Ist diese Fokussierung auf dem Wert des Unternehmens um jeden Preis zu vertreten? Welche Unterschiede bestehen zwischen Wert und Preis?

Welche Zusammenhang besteht zwischen Umstrukturierungen und der Unternehmensbewertung?

In diesem Seminar soll Ihnen klar werden, dass EVUs oftmals nicht nach mittelständischen Maximen, sondern nach dem Wert des Unternehmens gesteuert werden.

Ziel des Seminars ist die Antwort auf die Frage: Ist die Maximierung des Unternehmenswerts im Rahmen der Energiewende die richtige Strategie für EVUs? Und auch hier: Wie können Sie sich bei solch wichtigen Themen trauen, mit der Geschäftsleitung in die Diskussion zu gehen? Sie erfahren es in diesem Seminar

Seminarthemen

Unternehmensstrategien bei EVUs:
· Wie würden Sie ein Unternehmen führen?
· Auf welche Schwierigkeiten stößt man dabei?
· Wir schauen uns Ihr EVU aus Sicht der Geschäftsleitung an - das Verständnis, das Sie dabei entwickeln wird Sie bei der BR-Arbeit ein ganzes Stück nach vorn bringen.
· Welche aktuellen Strategien verfolgen EVUs?

EVUs: Maximierung des Unternehmenswerts um jeden Preis?:
· Was bedeuten Wert und Preis?
· Zusammenhang zwischen Geschäftsbericht und dem Wert Ihres EVUs
· Umstrukturierungen als Mittel zum Zweck?
· Wie sollte die Mitbestimmung bei so vielen Umstrukturierungen agieren?
· Wir werden gemeinsam Handlungsempfehlungen und Arbeitsweisen in Umstrukturierungsprozessen erarbeiten.

Analyse Ihres EVUs
· Das Portemonnaie Ihres EVUs: der Cash Flow
· Auswirkungen der Marktverhältnisse und des Wettbewerbs auf den Wert Ihres EVUs
· Bewertungen der Marke, des Kundenstamms des Know-Hows

DozentInnen

· Prof. Dr. Marcus Bysikiewicz, Europäische Fernhochschule Hamburg, Hamburg

Zielgruppen

· ArbeitnehmervertreterInnen im Aufsichtsrat
· Betriebsratsmitglieder
· Mitglieder des Wirtschaftsausschusses

Seminargebühr

450,00 €

Folgen verspäteter Unterrichtung des WA
Bußgeldsbescheid des RP Tübingen, 08.01.1992
15-5/0523.1.1 (rkr)

Die nicht rechtzeitige und vollständige Unterrichtung des Wirtschaftsausschusses und des Betriebsrats über Einzelheiten der in Aussicht genommenen Betriebsänderung stellt einen Verstoß gemäß §§ 92, 106 Abs. 2 Nr. 5, 111 Nr. 1 BetrVG und damit eine Ordnungswidrigkeit i. S. v. § 121 BetrVG dar.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.