Institut für Personalführung, Arbeitsrecht und Arbeitswirtschaft e.V.
IPAA

Arbeitszeitmodelle, Mehrarbeit, Arbeitsbelastung

25.04. - 27.04.2018 - 18234 - Nürnberg, Hotel Agneshof

Seminarinhalt

Aus verschiedenen Anlässen heraus werden zur Zeit alle nur denkbaren Arbeitszeitmodelle diskutiert, wie Verkürzung oder Verlängerung der Lebensarbeitszeit, Jahresarbeitszeitkonten, flexible Arbeitszeiten, Verkürzung der täglichen Arbeitszeit, 4-Tage-Woche, unbezahlter Jahresurlaub, Altersteilzeit, Vertrauensarbeitszeit, usw.

Arbeitszeitkonten sind z.Zt. im Fokus der Arbeitsgerichte. Hier informieren wir die über die aktuelle Rechtsprechung.

Ziel des Seminars ist es, die verschiedenen Arbeitszeitmodelle kennen zu lernen, zu analysieren und zu erkennen, welche Vor- und Nachteile die einzelnen Arbeitszeitformen für die MitarbeiterInnen, den Betrieb und den Arbeitsmarkt haben.

Seminarthemen

Arbeitszeitformen in der Diskussion

Informationen über das Arbeitszeitrecht

Gesetzliche, tarifvertragliche und arbeitsvertragliche Regelungen
· Mitbestimmung des Betriebsrats

Arbeitszeitmodelle und ihre Einführung in das Unternehmen

Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats bei der Einführung neuer Arbeitszeitmodelle

Arbeitszeitkonten im Fokus der Arbeitsgerichte
· aktuelle Rechtsprechung

DozentInnen

· Ingo Hamm, Rechtsanwalt, Bochum

Zielgruppen

· Betriebsratsmitglieder
· MitarbeiterInnen der Personalabteilung
· Vertrauenspersonen der schwerbehinderten Menschen

Seminargebühr

450,00 €

Dauer der Arbeitszeit bei fehlender ausdrücklicher Vereinbarung
BAG, 15.05.2013
10 AZR 325/12

Ist in einem Arbeitsvertrag die Dauer der Arbeitszeit nicht ausdrücklich geregelt, so gilt die betriebsübliche Arbeitszeit als vereinbart. Nach ihr bemessen sich die Pflichten des Arbeitnehmers zur Arbeitsleistung und des Arbeitgebers zur Zahlung der Vergütung. Diese Grundsätze gelten auch für außertarifliche Angestellte.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.