Institut für Personalführung, Arbeitsrecht und Arbeitswirtschaft e.V.
IPAA

Kündigungen, Abfindung, Aufhebungsvertrag -Teilnahme an Verhandlungen des Arbeitsgericht

18.02. - 22.02.2019 - 19106 - Dortmund, Mercure Hotel Dortmund Centrum

Seminarinhalt

In diesem Seminar geht es ausschließlich um Fragen des Kündigungsrechts. Zum einen wird das bestehende Recht be-handelt, zum anderen wird die aktuelle Rechtsprechung eingehend erörtert.

Einer der Schwerpunkte dieses Seminars ist die "betriebsbedingte Kündigung". Bei einigen Statements, die von offiziellen Vertretern der Energiewirtschaft gegeben werden, ist auch dies leider kein Tabuthema mehr.

Besonders wichtig ist bei der Kündigung, wie der Betriebsrat die Kolleginnen und Kollegen beraten kann. Haben sie eine Wahl und wenn, wie sieht die richtige Wahl aus? Was müssen die Kolleginnen und Kollegen bei einer Kündigung beachten, welche Rechte haben sie? Ist die Kündigung zu vermeiden? Ist möglicherweise ein Aufhebungsvertrag der richtige Weg?

Ergänzt wird dieses Seminar durch einen Besuch beim Dortmunder Arbeitsgericht.

Seminarthemen

Allgemeine Voraussetzungen der Kündigung

Kündigungsgründe des Kündigungsschutzgesetzes

Schwerpunkt: Die betriebsbedingte Kündigung
· Der Wegfall des Arbeitsplatzes
· Durchführung der Sozialauswahl Kriterien und Gewichtung)
· Bestimmung der Gruppen der vergleichbaren Arbeitnehmer
· Herausnahme von Arbeitnehmern aus der Sozialauswahl
· Altersgruppenbildung bei der Sozialauswahl
· Massenentlassung

Die Beteiligung des Betriebsrats bei Kündigungen
· Anhörungsverfahren nach § 102 BetrVG
· Beteiligung bei Betriebsänderungen (Interessenausgleich; Sozialplan)
· Interessenausgleich mit Namensliste
· Rechtsfolgen der Namensliste für den Kündigungsschutzprozess
· Konsultationsverfahren des Betriebsrats bei Massenentlassungen

Aufhebungsvertrag
· Voraussetzungen
· Typische Inhalte
· Sozialrechtliche Risiken

Das Arbeitsgerichtliche Verfahren
· Verfahrensablauf (Güte- und Kammertermin)
· Darlegungs- und Beweislast im Parteiprozess
· Vergleichsverhandlungen
· Besuch einer Sitzung des Arbeitsgerichts

DozentInnen

· Dr. Mark Oelmüller, Richter am Arbeitsgericht Dortmund, Dortmund
· Thomas Wolkenhauer, Richter am Arbeitsgericht Dortmund, Dortmund

Zielgruppen

· Betriebsratsmitglieder
· MitarbeiterInnen der Personalverwaltung
· Vertrauenspersonen der schwerbehinderten Menschen

Seminargebühr

750,00 €

Sozialplan und GBR
BAG, 20.04.1994
10 AZR 186/93

Wenn eine Betriebsänderung alle oder mehrere Betriebe eines Unternehmens betrifft, ist der Gesamtbetriebsrat zuständig für die Verhandlungen über Interessenausgleich und Sozialplan. Es kommt entscheidend für die Zuständigkeit des GBR auf den Inhalt der vom Unternehmer geplanten Maßnahme an.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzinformation.