Institut für Personalführung, Arbeitsrecht und Arbeitswirtschaft e.V.
IPAA

Neuregelungen im Überblick

12.08.2021 - von 10:00 Uhr bis 15:30 Uhr - Online - 21536W - ausgebucht
03.09
.2021 - von 10:00 Uhr bis 15:30 Uhr - Online - 21537W - ausgebucht
15.09.2021 - von 10:00 Uhr bis 15:30 Uhr - Online - 21538W - Ersatztermin

Ziele und Inhalte

Mit dem bereits in Kraft getretenen Betriebsrätemodernisierungsgesetz setzt die Bundesregierung wichtige Punkte des Koalitionsvertrages im Bereich des Arbeitsrechts sowie der Strategie Künstliche Intelligenz der Bundesregierung um.

Der Gesetzentwurf erleichtert die Gründung von Betriebsräten und stärkt den Schutz der hieran beteiligten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Er stärkt die Mitbestimmungsrechte beim Einsatz Künstlicher Intelligenz und bei der Ausgestaltung mobiler Arbeit in den Betrieben und erleichtert die Arbeit der Betriebsräte. Gleichzeitig drohen mit der Ausweitung der Zuständigkeit des Datenschutzbeauftragten auf die Datenverarbeitung des Betriebsrats Konflikte und „Informationslecks“, mit denen Betriebsräte umgehen müssen.

Mit unserem Workshop wollen wir die wesentlichen Inhalte der Neuregelungen darstellen und die Auswirkungen auf die Arbeit der Betriebsräte verdeutlichen. Ferner wollen wir aufzeigen, wie die Neuregelungen von Betriebsräten genutzt werden können, um bessere Regelungen für die Beschäftigten zu erreichen. Schließlich wollen wir Raum für einen ersten Erfahrungsaustausch zu den Neuregelungen geben.

Seminarinhalte

Modul 1

• Erleichterung von Betriebsratsgründungen und -wahlen
- Ausweitung des vereinfachten Wahlverfahrens
- Weitere Erleichterungen der Betriebsratswahl
- Einschränkung der Wahlanfechtung
- Kündigungsschutz für Wahlinitiatoren

Veränderungen für die Wahl von Jugend- und Auszubildendenvertretungen (JAV)
- Ausweitung der Zuständigkeit auf Auszubildende jeglichen Alters
- Vereinfachung des Wahlverfahrens

Modul 2

Vereinfachung der digitalen Betriebsratsarbeit
- Virtuelle Betriebsratssitzung
- die Geschäftsordnungen als unverzichtbare Voraussetzung
- Typische Gestaltung einer Geschäftsordnung für virtuelle Sitzungen
- Beschlussfassung bei digitaler Teilnahme
- Geheime Wahlen bei digitalen Sitzungen
- Virtuelle Einigungsstellen?
- Virtuelle Betriebsversammlungen
- Elektronische Betriebsvereinbarungen und Einigungsstellensprüche

Betriebsrat und Datenschutz
- Die datenschutzrechtliche Verantwortlichkeit des Arbeitgebers
- Die Verantwortung des Betriebsrats für seinen Zuständigkeitsbereich
- Datenschutzbeauftragter und Betriebsrat-
- Darf der Datenschutzbeauftragte die Datenverarbeitung des Betriebsrats kontrollieren?
- Gibt es einen „Geheimbereich“ des Betriebsrats?
- Verschwiegenheitspflichten des Datenschutzbeauftragten gegenüber dem Arbeitgeber

Modul 3

• Mitbestimmung bei mobiler Arbeit
- Abgrenzung von mobiler Arbeit zu Home-Office, Telearbeit und agiler Arbeit
- Reichweite des Mitbestimmungsrechts
- Verhältnis zu anderen Mitbestimmungsrechten

• Rechte des Betriebsrats bei Weiterbildung

Modul 4

• Einbindung des Betriebsrates beim Einsatz von KI
- Was ist „KI“?
- Informations- und Beratungsrechte des Betriebsrats
- Auswahlrichtlinien und KI
- Erforderlichkeit von Sachverständigen

DozentInnen und Zielgruppen

DozentInnen

· Rolf-Christian Otto, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht, Mosebach & Partner
· Dr. Astrid Dotting, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Arbeitsrecht, Mosebach & Partner
· Dr. Norbert Gescher, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht, Mosebach & Partner
· Adrian Kalb, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht, Mosebach & Partner
· Claudia Tasch, Rechtsanwältin, Mosebach & Partner

Zielgruppen

· Betriebsratsmitglieder
· Vertrauenspersonen der schwerbehinderten Menschen
· Jugend- und AuszubildendenvertreterInnen

  • Leistungen und Kosten

    Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

    Die/der Moderator/in ist jeweils 15 Minuten vor der Sitzung online – Raum ist offen für technische und organisatorische Fragen.

    240,00 Euro Gebühr, für dieses aus vier Modulen bestehende Online-Seminar.

  • Technik

    Der Einwahllink wird an die in der Anmeldung hinterlegte EMail recht- zeitig verschickt. Die Schulung erfolgt auf PC/Laptop (kein Tablet oder Smartphone).

    Jede/r Teilnehmer/in hat die Möglichkeit die technischen Voraussetzungen an seinem PC vorab durch eine kurze telefonische Kontaktaufnahme zu prüfen.

    Der eingesetzte PC erfordert Kamera, Mikrofon und eine stabile Internetverbindung.

    Netiquette Onlineseminar

  • Organisation und Anmeldung

    Die verbindliche Anmeldung muss drei Wochen vor dem Beginn des Online- seminars vorliegen!

    Die Anmeldung kann direkt Online vorgenommen werden.

    Eine Anmeldung ist aber auch per Email an bildung@ipaa.de möglich.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.