Institut für Personalführung, Arbeitsrecht und Arbeitswirtschaft e.V.
IPAA

Veränderungsprozesse kommunikativ begleiten

Die Teilnehmer beschäftigen sich mit Veränderungssituationen und den dabei notwendigen kommunikativen Prozessen. Das Wissen um Beratungsgespräche soll befähigen schwierige Situation kommunikativ zu bewältigen. Das Feedback dagegen ist wie eine Art Echo oder einen Spiegel sehen. Es ist eine Möglichkeit Anderen auf wertschätzende und konstruktive Weise mitzuteilen, wie ihr Handeln und ihre Ergebnisse wirken.

Beratungsgespräche zielorientiert führen

10 Lehreinheiten
Die Teilnehmenden wissen, dass sich in Zeiten rascher Veränderungen und ständiger Neuerungen die Kollegen stets neu orientieren müssen.
Sie erkennen die Komplexität kommunikativer Situationen und sind sich der Faktoren bewusst, die ein Beratungsgespräch beeinflussen.
Sie erarbeiten mögliche Strukturen und Inhalte, um zielorientierte Beratungsgespräche zu führen.

Die Teilnehmer

  • lernen die kommunikativen Grundlagen des klassischen Beratungsgesprächs kennen und üben ihre Anwendung.

  • vertiefen ihr Wissen über die Ziele und das Verfahren zur Durchführung von Beratungsgesprächen.

  • vereinbaren exemplarisch Beratungsziele und formulieren diese praxisnah im Übungsgespräch.

  • reflektieren die Notwendigkeiten eines koordinierten Beratungsverständnisses bezüglich der Ziele, Inhalte und Formen im Betriebsrat.

Feedback als Instrument

10 Lehreinheiten
Eine Feedback-Situation ist oft heikel, da niemand leichten Herzens akzeptiert, in seinem Selbstbild korrigiert zu werden. Missverständnisse im Betriebsrat können aber durch geeignete Metakommunikation beseitigt, Beziehungen und Konflikte geklärt sowie Vertrauen und Wir-Gefühl im Team dauerhaft gestärkt werden.

Auf den ersten Blick ist Feedback etwas Alltägliches. Man erhält Feedback und gibt Feedback. Ständig, bei jeder Gelegenheit. Man findet etwas gut oder schlecht, und teilt es dem anderen mit. Und umgekehrt. Was auf den ersten Blick so banal erscheint, erweist sich bei näherem Hinsehen als höchst komplexes Thema. Mehr noch: Feedback ist ein Thema mit enormer praktischer Bedeutung - für den beruflichen Erfolg ebenso wie für die eigene persönliche Entwicklung.

Für das Gremium Betriebsrat ist eine Feedbackrunde eine gute Möglichkeit, gemeinsam dazu zu lernen. Es eignet sich darüber hinaus z.B. für den BR-Vorsitzenden, die eigene Persönlichkeits- und Verhaltenswirkung zu sensibilisieren sowie die Realitätswirkung seines Führungsverhaltens kritisch zu hinterfragen. Voraussetzung ist jedoch, dass Feedback richtig angewandt wird, „Feedback-Geber“ und „Feedback- Nehmer“ bestimmte Regeln einhalten.

Die Teilnehmer

  • lernen Gesprächssituationen im Betriebsrat und eigenes Gesprächsverhalten zu analysieren.

  • erfahren Ursprünge und Eigenheiten zum Feedback.

  • beschäftigen sich mit Individual- und Gruppenfeedback als Instrument des Lernens.

  • lernen verschiedene Instrumente des Feedbacks kennen.

  • sammeln persönliche Erfahrungen mit der Feedback-Technik.

  • setzen sich mit der Fehler- und Feedbackkultur im Betriebsrat auseinander.

  • entwickeln exemplarisch Regeln für das Geben von Feedback und für das Annehmen von Kritik.

Kollegiales Beraten und Lernen - Situationen kommunikativ mit Beratungsgesprächen und Feedback bewältigen

6 Lehreinheiten
Die Teilnehmer beschäftigen sich am Beispiel konkreter von ihnen persönlich erfahrener Praxisfälle mit dem Thema „Beratungsgespräche und Feedback“, erfahren praxisnah Anregungen, um persönliche Stärken zu festigen. Dabei können folgende Fragen
erörtert werden:

  • Wie erlebe ich positiv wie negativ Beratungsgespräche im Alltag?

  • Welche unterschiedliche Ebenen der Beratungstiefe und –thematiken kenne ich?

  • Wie kann ich meine Beratungskompetenz steigern?

  • Wie gehe ich mit gegenseitiger Ziel- und Ergebniskritik um?

  • Was lerne ich aus dem Abgleich von Selbst- und Fremdbild?

  • Wie kann ein störendes Verhalten im Feedback thematisiert werden?

  • Lassen sich künftige Anforderungen und neue Ziele mit Blick auf den Betriebsratsalltag durch Feedback schneller finden?

  • Wie lassen sich die Feedback-Techniken in den Arbeitsalltag übertragen?

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzinformation.