Institut für Personalführung, Arbeitsrecht und Arbeitswirtschaft e.V.
IPAA

Wissen für die JAV II

05.03. - 09.03.2018 - 18102 - Willingen, H+ Hotel Willingen
04.02. - 08.02.2019 - 19103 - Willingen, H+ Hotel Willingen
18.03. - 22.03.2019 - 19104 - Willingen, H+ Hotel Willingen

Seminarinhalt

Im Aufbauseminar werden Rechtsprobleme aus der Praxis vorgestellt und die Möglichkeit gegeben, Probleme mit Hilfe eines Juristen zu lösen.

Zur Aufgabenerfüllung gehören Kenntnisse der Gesprächs- und Verhandlungsführung.

In diesem Seminar wird auf bereits vorhandenes Wissen aufgebaut.

In Diskussionen und im gegenseitigen Erfahrungsaustausch werden aktuelle JAV-Themen erörtert, die erkannten Probleme aufgearbeitet und Lösungsansätze beraten.

Seminarthemen

Arbeitsrecht für Mitglieder der Jugend- und Auszubildendenvertretung
· Spezialwissen aus dem Arbeits- und Betriebsverfassungsrecht
· Inhalt und Mängel des Arbeits- und Ausbildungsverhältnisses
· Der Kündigungsschutz im Arbeitsrecht
· § 78 a BetrVG - Schutz Auszubildender in besonderen Fällen
· Fallbeispiele aus der arbeitsrechtlichen Praxis

Erfahrungsaustausch
· TeilnehmerInnen aus dem Grund- und Aufbauseminar diskutieren ihre Erfahrungen und suchen Problemlösungsstrategien und neue Anregungen für eine weitere erfolgreiche Arbeit

Gesprächs- und Verhandlungsführung
· gezielte Übungen zur Effizienzsteigerung der Einzelrede vor kleineren oder größeren Gruppen und zur erfolgreichen Mitwirkung an Diskussionen, Besprechungen und Debatten

DozentInnen

· Sonja Geiger, Diplom-Sozialpädagogin, Persönlichkeitstrainerin, Mainz
· Frank Glaubitz, E.ON Best Service GmbH, Wunstorf
· Ulrich Spohr, Ass.jur., Bremen
· Peter Strothotto, Bremen

Zielgruppen

· Jugend- und AuszubildendenvertreterInnen

Seminargebühr

750,00 €

Fragebogenaktion der JAV
BAG, 08.02.1977
1 ABR 82/74

Es bestehen grundsätzlich keine rechtlichen Bedenken gegen die Durchführung einer Fragebogenaktion unter den jugendlichen Arbeitnehmern von JAV gemeinsam mit dem Betriebsrat, soweit sich die Fragen im Rahmen der gesetzlichen Aufgaben der Jugendvertretung und des Betriebsrats halten und Betriebsablauf und Betriebsfrieden nicht gestört werden.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.